[Rezension] Immortals After Dark 02 – Kuss der Finsternis von Kresley Cole

rezension


Cover: Kuss der Finsternis | Kresley ColeDie Autorin: Kresley Cole

Die Übersetzerin: Bettina Oder

Originaltitel: No Rest For the Wicked (Immortals After Dark #3)

Dt. Reihentitel: Immortals After Dark

Dt. Titel: Kuss der Finsternis

Band: 2/16

Dt. Erstausgabe: 14.04.2009

Verlag: Egmont Lyx

LESEPROBE

Vor langer Zeit verlor die Walküre Kaderin ihre geliebten Schwestern im Kampf gegen Vampire. Seither ist sie auf einem erbitterten Rachefeldzug gegen das Geschlecht der Blutsauger. Unfähig, tiefere Gefühle zu entwickeln, führt Kaderin das Leben einer Auftragsmörderin. Doch als sie den Vampir Sebastian töten soll, scheitert sie kläglich. Der verführerische Sebastian weckt längst verloren geglaubte Empfindungen und ein verzehrendes Verlangen in ihr. Aber kann Kaderin ihren Kampf gegen die Vampire aufgeben, nur weil einer von ihnen ihr Herz erobert hat?


INHALT


Kaderin, die nach dem tragischen Tod ihrer Schwestern ihre Gefühle verlor, zog aus, um einen von so vielen Vampiren zu töten. Konnte sie doch nicht ahnen, dass eben dieser Vampir derjenige sein würde, der ihre Gefühle erweckt, ebensowenig, dass sie diejenige sein würde, die ihn zurück ins Leben führt. In dieser Realität sind Vampire so lange wandelnde Tote, bis sie ihre Braut/ ihren Bräutigam finden. Eine Braut ist das Schicksal eines Vampirs – sie bringt sein Herz zum schlagen und die beiden sind für die Ewigkeit aneinander gebunden. Unfähig ihre Gefühle zu akzeptieren, stürzt sie sich in den alle 250 Jahre stattfindenden Wettbewerb des Mythos. Der Preis ist ein Schlüssel, der eine Tür in die Vergangenheit öffnet und somit die einzige Chance für Kaderin, ihre Schwestern zurück zu bringen. Gleichzeitig versucht sie Sebastian, den Vampir, zu vergessen doch ahnt sie nicht, dass er ihr auf dem Fuße folgt…


MEINE MEINUNG


Zuallererst bleibt mir zu sagen, dass ich erstaunlich lange gebraucht habe, um „Kuss der Finsternis“ zu lesen. Ich musste erst mehrer Versuche starten, um überhaupt in die Geschichte eintauchen zu können – auch wenn ich nicht sicher bin, ob es daran liegt, dass es der zweite Teil der Reihe war oder ob ich nach J. R. Wards BLACK DAGGER einfach mal eine Pause von vampirischen Liebesromanen brauchte.

Nimmt man sich aber dann doch die nötige Zeit und Muße, es zu lesen, wird man positiv überrascht. Es erwartet den Leser wider aller Erwartungen eine Geschichte voller Abenteuer, Witz, Spannung und Humor. Jedoch auch Grausamkeit und Liebe.

Kresley Cole schafft es, den Leser mit unzähligen Kreaturen der Mythenwelt zu konfrontieren, ohne dabei eine Reizüberflutung hervorzurufen. Ich persönlich fand es einfach nur interessant, aber zugegeben, ich kann mich nicht an alle erinnern.

Schade finde ich, dass im Klappentext nichts von dem wirklich interessanten Teil steht: der Talisman-Tour. Die hat es wirklich in sich, das kann ich Euch versichern! Als Leser fühlt man sich ein bisschen in die Welt von Panem zurückversetzt, was dem Buch aber eine gewisse Seriosität verleiht. So kommt auch die nötige Tiefe in die Geschichte, deretwegen sie nicht einfach nur ein Schundroman in Fantasygestalt ist, sondern ein lesenswertes Ereignis.

Aber ich rate all jenen davon ab, die eine kitschige Liebesgeschichte erwarten. Gefühle gibt es zwar genug, aber erst zum Schluss kann man vielleicht von Liebe reden. Aber was will man von Erzfeinden erwarten, die das Schicksal aneinanderkettet?


FAZIT


Kresley Coles „Kuss der Finsternis“ erreicht 3/5 Büchern. Es ist eine Geschichte voll Spannung und Erotik, die etwas nettes für zwischendurch ist.


DIE AUTORIN


Foto von Kresley Cole

Nach einer Karriere als Athletin und Trainerin veröffentlichte Kresley Cole 2003 ihren ersten Roman und ist seither eine der erfolgreichsten Autorinnen historischer und fantastischer Liebesromane.

Weitere Informationen unter:
www.kresleycole.com


DIE REIHE


IMMORTALS AFTER DARK REIHE


  1. Nacht des Begehrens | A Hunger like no other (Immortals After Dark #2)
  2. Kuss der Finsternis | No Rest for the Wicked (Immortals After Dark #3)
  3. Versuchung des Blutes | Wicked Deeds on a Winter’s Night (Immortals After Dark #4)
  4. Tanz des Verlangens | Dark Needs at Night’s Edge (Immortals After Dark #5)
  5. Verführung der Schatten | Dark Desires after Dusk (Immortals After Dark #6)
  6. Zauber der Leidenschaft | Kiss of a Demon King (Immortals After Dark #7)
  7. Eiskalte Berührung | The Warlord wants forever (Immortals After Dark #1)
  8. Flammen der Begierde | Pleasure of a dark Prince (Immortals After Dark #9)
  9. Sehnsucht der Dunkelheit | Demon from the Dark (Immortals After Dark #10)
  10. Versprechen der Ewigkeit | Dreams of a dark Warrior (Immortals After Dark #11)
  11. Lothaire | Lothaire (Immortals After Dark #12)
  12. Braut der Schatten | Shadow’s Claim (The Dacians #1 | Immortals After Dark #13)
  13. Verlockung des Mondes | MacRieve (Immortals After Dark #14)
  14. Dunkle Schicksal | Dark Skye (Immortals After Dark #15)
  15. Endlose Nacht | Sweet Ruin (Immortals After Dark #16) (erscheint im Mai 2016)


PREFER IT IN ENGLISH?



ORIGINALCOVER


Cover: No Rest For the Wicked | Kresley Cole

Ein Gedanke zu „[Rezension] Immortals After Dark 02 – Kuss der Finsternis von Kresley Cole

  1. Pingback: Kresley Cole | Booxikon

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *