ABOUT

Hinter Die fantastische Bücherwelt – früher bekannt als Ricas Fantastische Bücherwelt – verbergen sich zwei Namen: Ricarda und Lisa.

2012 habe ich – Ricarda, kurz Rica – das Projekt Blog gestartet und kann seitdem nicht mehr damit aufhören. 3 Jahre lang habe ich es genossen, mein eigener Herr zu sein – zumindest in der virtuellen Welt. Dann traf ich Lisa in der Uni (wir waren schon auf dem Gymnasium im selben Jahrgang) wieder und nachdem wir dann noch einige Semester umeinander rumgetänzelt sind, haben wir dann endlich erkannt, dass wir absolut auf einer Wellenlänge liegen. Die Entscheidung, sie mit ins Bloggerboot zu holen, war schnell gefällt und schon nach wenigen Monaten kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, alleine zu bloggen.

Besonders schön ist auch, dass wir nur wenige Minuten mit dem Auto auseinander wohnen und so natürlich auch gemeinsam zu Lesungen oder anderen buchigen Veranstaltungen fahren können. Ganz abgesehen davon, dass wir uns einfach zusammen mit unseren Laptops aufs Sofa schmeißen und die Tasten zum Glühen bringen können – und selbstredend alles andere, was man außerhalb der Bloggosphäre so anstellen kann.

Was es sonst so über uns zu erfahren gibt:

Foto von Ricarda

(c) Herzgedanke Fotografie

  • Mein voller Name lautet: Ricarda Maria Scola
  • Was das einzig Italienische ist, das mir von meinen Ahnen geblieben ist
  • Im Gegensatz zu meinem Cousin, der wie ein Vollblut-Italienier aussieht – unfair, oder?
  • Ich wurde am Pfingstsonntag des Jahres 1991 geboren und bin ein wahrer Stier
  • Ich habe zwei Tage nach meinem Vater und am selben Tag wie meine Tante Geburtstag – der Albtraum der ganzen Familie
  • Ich habe 2010 mein Abi gemacht, danach circa 9 Monate ein furchtbares Praktikum in einem Getränkefachhandel absolviert, abgelöst von einer verkürzten Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation, während derer ich das Bloggen für mich entdeckt habe
  • Letzteres gab dann den Ausschlag für die Entscheidung zum Studium der Komparatistik (Angewandte und vergleichende Literaturwissenschaften) und Anglistik
  • Jetzt arbeite ich auf einen Job in der Buchbranche hin – optimalerweise lande ich nach dem Bachelor oder Master bei einem der großen Publikumsverlage oder gründe mit Lisa eine eigene Agentur (das wäre einfach traumhaft!!!)
  • Ich liebe das Lesen (Überraschung!), habe aber auch eine große Leidenschaft für TV-Serien und Filme aller Art
  • Früher habe ich auch gerne gezeichnet, bis mir eine furchtbare Kunstlehrerin die Lust daran geraubt hat. Ob ich die wohl jemals wiederfinde?
  • Ich sammle Nagellack und LIEBE es, zu puzzeln.
  • Herbst und Winter sind meine liebsten Jahreszeiten. Im Sommer bin ich depressiv.
  • Seit Anfang 2015 habe ich das Kochen für mich entdeckt und liege seitdem im Krieg mit meinen Eltern, weil ich einfach keine Tiefkühlkost mehr sehen kann.
  • Ohne Auto geht für mich gar nicht und ich hoffe, dass ich mir eines Tages wieder einen BMW leisten kann
  • Ich HASSE Schokolade. Was finden bloß alle daran?
  • Ebenso wie Zwiebeln und Spaghetti. Igitt.
  • Ich bin eher pragmatischer Natur, was meinen Hang zur Mathematik und zu Sprachen jedweder Art erklärt: ich habe mein Latinum, spreche neben Deutsch auch Englisch (mehr oder weniger) fließend, hatte desweiteren Französisch und Spanisch in der Schule und belege an der Uni derzeit mehrere Sprachkurse (Italienisch, Gälisch und Old English)
  • Ich habe prinzipiell ein ziemlich gutes Gedächtnis, vergesse (oder verdränge) aber gerne E-Mails, SMS oder ähnliches, die darauf warten, beantwortet zu werden
  • Ich bin gerne für mich alleine, kann aber unter Menschen einfach nicht die Klappe halten. Wahrscheinlich gleiche ich mit meiner Plapperei die Allein-Zeit aus.
  • Ich durfte nie ein Haustier haben, was ich meinen Eltern immer noch übel nehme. Sobald ich ausziehe, werden also mindestens zwei Katzen bei mir einziehen <3

  • Mein Name ist Lisa Brammertz
  • Mein Geburtstag ist an Allerheiligen im November, Jahrgang 1990 und ich habe am selben Tag wie meine liebe Mama
  • Meine Familie mütterlicherseits kommt übrigens aus dem kalten Lettland und wir haben sogar einen kleinen Familienzweig im grünen Irland. Leider habe ich, außer dem Temperament, nicht mehr viel mit diesen Vorfahren zu tun, was ich sehr schade finde. Wegen sprachlicher Barrieren ist es schwierig, den Kontakt herzustellen, sodass ich jetzt natürlich voller Elan mit Ricarda im Gälischkurs sitze und büffele, was das Zeug hält und Lettisch folgt bald (übrigens nennt man Allerheiligen in Irland Samhain oder Oíche Shamhna – ihr seht, der Kurs zeigt schon seine Wirkung)
  • Ich habe zusammen mit Ricarda 2010 mein Abitur gemacht und habe im Anschluss erst mal ein Päuschen eingelegt, bis die Zusage für das Bio-Studium kam. Bio-Studium? Tja… Was mich da geritten hat, kann ich euch auch nicht so genau sagen, aber ich habe schnell gemerkt, dass ich für diese Art der Wissenschaft nicht geeignet bin und habe mich schnell um entschieden. So kam ich dann letztlich zu meinem jetzigen Studium der Linguistik und Komparatistik
  • Gerne würde ich später etwas im Verlagswesen machen, idealerweise als Lektorin oder ähnliches. Auf jeden Fall möchte ich von Büchern umgeben sein, denn ich liebe sie
  • Ich lese schon mein ganzes Leben lang und habe mich stets gern in meiner eigenen Welt verloren. Dass ich nun über Bücher blogge, war nicht geplant, denn ich habe mir ehrlich gesagt nie Gedanken dazu gemacht. Allein meine nicht existenten Computerkenntnisse hätten es niemals zugelassen, dass ich etwas Sehenswertes produziere. Umso glücklicher bin ich nun, dass ich durch Ricarda die Möglichkeit bekommen habe, denn es macht mir so viel Spaß und ich will es nicht mehr missen.
  • Neben dem Lesen verbringe ich am liebsten die Zeit mit meinem Lieblingsmensch, egal ob beim Filmeschauen in unserer gemütlichen Wohnung, beim Spazieren in den Feldern oder an der Nordsee
  • Neben meinen Büchern sammle ich übrigens auch sehr gerne Schals und beides nimmt mittlerweile ziemlich biblische Ausmaße an, sodass ich ab und an gezwungen werde, ein bisschen auszusortieren. Nein, das geschieht nicht freiwillig.
  • Ich mache mir gerne Notizen, manchmal einfach um des Schreibens Willens. Zufälligerweise bin ich auch sehr schusselig und vergesslich, sodass ich mir alles, aber auch wirklich alles aufschreiben muss und es selbst dann gerne trotzdem noch vergesse
  • ich mag warme Getränke, egal ob Kaffee, Tee oder Kakao
  • außerdem Esse ich gern. Sehr gern. Jeder Zeit. Überall.